Hermann Flaig zum 80. Geburtstag

Vor dem Krieg in der Schule: Alois (*1930; †2004) und Hermann Flaig (*1928). [Seite 13]

Vorwort zur 1. Auflage

Hermann Flaig (*22.8.1928) ist vermutlich einer der letzten Lackendorfer, die das Wissen und den Blick bis über die Generationen der Urgroßeltern hinaus haben. Schon vor Jahren hat er einen Familienstammbaum angefangen, aber schon viel länger interessiert er sich für die Geschichte und die Menschen von Lackendorf, Deutschland und der ganzen Welt. Sein Engagement und Wissen zu würdigen und zumindest einen kleinen Teil davon zusammenzufassen und festzuhalten, ist das Anliegen dieses Bildbandes.

Im Gegensatz zu den digitalen Bildermassen meiner Generation sind hier nur wenige, ausgewählte Photos enthalten. Sie stammen größtenteils aus Zeiten, in den ein Bild etwas Wertvolles, Besonderes und Einzigartiges war. Das ist auch der Grund, warum hier nicht möglichst viele kleine Bilder auf eine Seite gepackt sind, sondern meist nur eines. Hermann hat sie selbst für den vorliegenden Band herausgesucht, in Reihenfolge gebracht und beschriftet.

Nach den Bildern der beiden Verwandtschaftslinien (Seiten 4-20 für Hermann, Seiten 22-33 für Rosa) folgt der von Hermann selbst angefertigte Stammbaum, der mit Zacharias Flaig über 400 Jahre bis 1598 zurückreicht (Seiten 34-38). Ferner sind dann noch einige weitere, nebensächlichere Photos angehängt (Seite 38-40). Ab Seite 44 ist Platz für spätere Anmerkungen und Nachträge.

Es war mir eine große Freude und lehrreiche Zeit, mit Opa Hermann dieses Buch zu gestalten und dabei in die andersartige Welt meiner eigenen Vorfahren einzutauchen. Dasselbe wünsche ich deshalb auch allen, die dieses Buch in Zukunft einmal durchsehen und -lesen werden – vor allem aber dem Urheber selbst, an den dieses Geschenk zu seinem 80. Geburtstag geht.

Mit vielem Dank und den besten Wünschen zu seinem Jubiläum

(Der Autor)
Beffendorf, Tübingen und Lackendorf, 22. August 2008

Hinweise zur Online-Version

Nachdem das Album bereits am 18.09.2009 für eine 2. Auflage überarbeitet wurde, gibt es seit dem 10.10.2011 auf mehrfache Anfrage auch eine Online-Version. Es handelt sich um ein Bilder-Album zum 80. Geburtstag von Hermann Flaig mit einem Stammbaum und Daten zur Ahnenforschung.

Abermals wurden einige Verbesserungen an den Bildunterschriften vorgenommen. Gegebenenfalls wurden für die Online-Version Bilder oder Texte aus urheber- oder persönlichkeitsrechtlichen Gründen entfernt. Entsprechende Hinweise wurden gesetzt. Auf Anfrage kann ich diese Bilder samt Beschreibungstext aber möglicherweise bestimmten Interessenten zur Verfügung stellen.

Die Reihenfolge der Bilder entspricht der Druckversion, die Seitenangaben entsprechen der 2. Auflage: Die Seiten 4–20 gehören zur Verwandschaft von Hermann, die Seiten 22–33 zur Verwandschaft von Rosa. Beide Linien kommen schließlich zusammen im großen Stammbaum, der hier in einer kompakten Grafik vorliegt, im Buch hingegen aus Platzgründen auf vier Seiten (35–38) aufgeteilt werden musste. Es folgen dann die nebensächlicheren Bilder aus dem Anhang, Seiten 40–43.

Für Fragen jeglicher Art zu diesem Thema stehe ich gerne zur Verfügung. Kontaktmöglichkeiten finden sich im Impressum.

Die Verwandtschaft von Hermann

Lackendorf vor dem Ersten Weltkrieg (vorne: Hof von Gustav Flaig). [Seite 4]
Lackendorf vor dem Ersten Weltkrieg (vorne: Hof von Gustav Flaig). [Seite 4]
Matthias (*1827; †1900) und Wilhelmine Flaig (*1831; †1903), geb. Schaumann mit Sohn Gustav (*1853; †1918). [Seite 5]
Matthias (*1827; †1900) und Wilhelmine Flaig (*1831; †1903), geb. Schaumann mit Sohn Gustav (*1853; †1918). [Seite 5]
Gustav Flaig (*1853; †1918) beim Militär in Ludwigsburg (um 1870). [Seite 6]
Gustav Flaig (*1853; †1918) beim Militär in Ludwigsburg (um 1870). [Seite 6]
Josefine Flaig, geb. Kotz (*1852 in Mühringen; †1913 in Lackendorf). [Seite 7]
Josefine Flaig, geb. Kotz (*1852 in Mühringen; †1913 in Lackendorf). [Seite 7]
Wappen der Familie Flaig (1876). [Seite 8]
Wappen der Familie Flaig (1876). [Seite 8]
Geschwister Flaig, nach dem Ersten Weltkrieg. Hinten von links: Johannes, Emma (Hermle), Sofie (Hirt), Katharina, Josef; Vorne von links: Wilhelmine (Braun), Maria (Hirt), Rosa (Kniele), Albertine (Kösler). [Seite 9]
Geschwister Flaig, nach dem Ersten Weltkrieg. Hinten von links: Johannes, Emma (Hermle), Sofie (Hirt), Katharina, Josef; Vorne von links: Wilhelmine (Braun), Maria (Hirt), Rosa (Kniele), Albertine (Kösler). [Seite 9]
Das alte Lackendorfer Kirchlein (1622-1908). [Seite 10, oben]
Das alte Lackendorfer Kirchlein (1622-1908). [Seite 10, oben]
Locherhofer Straße 37, vor 1930; jetzt Eschbronner Straße 36. [Seite 10, unten]
Locherhofer Straße 37, vor 1930; jetzt Eschbronner Straße 36. [Seite 10, unten]
Johannes Flaig (*1889; †1966) im Ersten Weltkrieg; Soldat in Frankreich und Norditalien. [Seite 11]
Johannes Flaig (*1889; †1966) im Ersten Weltkrieg; Soldat in Frankreich und Norditalien. [Seite 11]
Johannes (*1889; †1966) und Afra Flaig (*1895; †1940), geb. Wiedemann; Hochzeit 1927. [Seite 12]
Johannes (*1889; †1966) und Afra Flaig (*1895; †1940), geb. Wiedemann; Hochzeit 1927. [Seite 12]
Vor dem Krieg in der Schule: Alois (*1930; †2004) und Hermann Flaig (*1928). [Seite 13]
Vor dem Krieg in der Schule: Alois (*1930; †2004) und Hermann Flaig (*1928). [Seite 13]
Arnold Flaig (*12.5.1939) bei seiner Erstkommunion 1949. [Seite 14, links]
Arnold Flaig (*12.5.1939) bei seiner Erstkommunion 1949. [Seite 14, links]
Arnold Flaig (*12.5.1939) bei seinem 50. Geburtstag. [Seite 14, rechts]
Arnold Flaig (*12.5.1939) bei seinem 50. Geburtstag. [Seite 14, rechts]
Hermann Josef (*22.8.1928) und Rosa Katharina Flaig (*29.3.1931), geb. Maier (Brunnenmacher); Hochzeit am 22.9.1956. [Seite 15]
Hermann Josef (*22.8.1928) und Rosa Katharina Flaig (*29.3.1931), geb. Maier (Brunnenmacher); Hochzeit am 22.9.1956. [Seite 15]
Von links: Hermann (*1928), Arnold (*1939) und Alois Flaig (*1930; †2004). [Seite 16]
Von links: Hermann (*1928), Arnold (*1939) und Alois Flaig (*1930; †2004). [Seite 16]
Bobingen, Venusberg 6 (bei Augsburg) in den 1930er Jahren. [Seite 17]
Bobingen, Venusberg 6 (bei Augsburg) in den 1930er Jahren. [Seite 17]
Theresia Wiedemann (*1864; †1899), geb. Schießel; Erste Frau von Georg Wiedemann, Mutter von Afra. [Seite 18]
Theresia Wiedemann (*1864; †1899), geb. Schießel; Erste Frau von Georg Wiedemann, Mutter von Afra. [Seite 18]
Georg Wiedemann (*1865; †1943) mit zweiter Frau Franziska; Bild um 1905). Von oben links: Afra, Georg, Georg Wiedemann (Vater), Fanny; Von vorne links: Schwester Bartolomä, Schwester Edigna, Franziska (Zweite Frau) mit Hans (Baby), Schwester Salvia, Josef. [Seite 19]
Georg Wiedemann (*1865; †1943) mit zweiter Frau Franziska; Bild um 1905). Von oben links: Afra, Georg, Georg Wiedemann (Vater), Fanny; Von vorne links: Schwester Bartolomä, Schwester Edigna, Franziska (Zweite Frau) mit Hans (Baby), Schwester Salvia, Josef. [Seite 19]
Hermann und Alois Flaig in Bobingen (1934). [Seite 20]
Hermann und Alois Flaig in Bobingen (1934). [Seite 20]

Die Verwandtschaft von Rosa

Ketterer's Haus in Dunningen, heute Oberndorfer Straße 8. [Seite 22]
Ketterer’s Haus in Dunningen, heute Oberndorfer Straße 8. [Seite 22]
Ida und Hedwig Werner. [Seite 23, links]
Ida und Hedwig Werner. [Seite 23, links]
Ida Werner (*1902; †1955). [Seite 23, rechts]
Ida Werner (*1902; †1955). [Seite 23, rechts]
Ketterers (1930), Familien Werner. Hinten von links: (1) Hedwig Mauch, geb. Werner und ihr Mann; (2) Karl Mauch; (3) Heiner Werner; (4) Johannes Werner (Aichhalden); (5) Gregor Werner und Frau; (6) Friederike Werner, geb. Geigis (Schramberg); (7) Franz, ältester Sohn von Stefan Werner; (8) Josefine, älteste Tochter von Franz Xaver Werner (Schramberg). Vorne von rechts: (1) Erich, Sohn von Franz Werner (Lauterbach); (2) Katherina Haberstroh, geb. Werner (kinderlos); (3) Franz Xaver Werner, Kutscher bei Junghans (Schramberg); (4) Regina Werner (ledig); (5) Oma Rosa Werner mit Enkel Franz Mauch; (6) Karl Maier, der kleine Sohn von (7) Ida Maier, geb. Werner, schwanger mit Rosa. [Seite 24]
Ketterers (1930), Familien Werner. Hinten von links: (1) Hedwig Mauch, geb. Werner und ihr Mann; (2) Karl Mauch; (3) Heiner Werner; (4) Johannes Werner (Aichhalden); (5) Gregor Werner und Frau; (6) Friederike Werner, geb. Geigis (Schramberg); (7) Franz, ältester Sohn von Stefan Werner; (8) Josefine, älteste Tochter von Franz Xaver Werner (Schramberg). Vorne von rechts: (1) Erich, Sohn von Franz Werner (Lauterbach); (2) Katherina Haberstroh, geb. Werner (kinderlos); (3) Franz Xaver Werner, Kutscher bei Junghans (Schramberg); (4) Regina Werner (ledig); (5) Oma Rosa Werner mit Enkel Franz Mauch; (6) Karl Maier, der kleine Sohn von (7) Ida Maier, geb. Werner, schwanger mit Rosa. [Seite 24]
Alois Maier (*1831; †1914). [Seite 25]
Alois Maier (*1831; †1914). [Seite 25]
Brunnenmacher Otto (*1899; †1976) und sein Vater August (*1860; †1938). [Seite 26, oben]
Brunnenmacher Otto (*1899; †1976) und sein Vater August (*1860; †1938). [Seite 26, oben]
Vor Brunnenmachers Haus (1927). Hinten von links: Johanna Werner, Josef Maier, Ida und Otto Maier, Josefine Maier. Vorne von links: Rosa Werner, geb. Schmid (Om), August und Katharina Maier, geb. Nester. [Seite 26, unten]
Vor Brunnenmachers Haus (1927). Hinten von links: Johanna Werner, Josef Maier, Ida und Otto Maier, Josefine Maier. Vorne von links: Rosa Werner, geb. Schmid (Om), August und Katharina Maier, geb. Nester. [Seite 26, unten]
Kreuz an Brunnenmachers Haus. Nachdem das alte Brunnenmacherhaus nicht mehr existiert, ist das Kreuz renoviert worden und hängt jetzt im Dunninger Rathaus, wo ein kleines Täfelchen auf seine Herkunft hinweist. Man nimmt an, dass das Kreuz aus dem 17. Jahrhundert stammt. [Seite 27]
Kreuz an Brunnenmachers Haus. Nachdem das alte Brunnenmacherhaus nicht mehr existiert, ist das Kreuz renoviert worden und hängt jetzt im Dunninger Rathaus, wo ein kleines Täfelchen auf seine Herkunft hinweist. Man nimmt an, dass das Kreuz aus dem 17. Jahrhundert stammt. [Seite 27]
August (*1860; †1938) und Katharina Maier (*1861; †1938), geb. Nester. [Seite 28]
August (*1860; †1938) und Katharina Maier (*1861; †1938), geb. Nester. [Seite 28]
Rosa Maier (*29.3.1931). [Seite 29]
Rosa Maier (*29.3.1931). [Seite 29]
Hochzeitszug am 22. September 1956 in Dunningen vor dem Brunnenmacherhaus an der Bösinger (jetzt Oberndorfer) Straße, von hinten links: † Wendelin Hils (Klause Wendel); † Seine Mutter Maria Hils (jemand verdeckt?); † Bäsle Rosina Graf, geb. Maier; † Gotte Johanna Werner von Schramberg; † Johannes Flaig, Lackendorf; Karl Mauch (Ketterer Karl); Norbert Maier; † Josef Wiedemann, Bobingen; [Seitenumbruch 31/32] Arnold Flaig; † Hedwig Mauch, geb. Werner; Sieglinde Maier, geb. Langenbacher; † Otto Maier (Brunnenmacher); Maria Lämmerhirt, später Flaig; Johanna Maier, später Vogt; Josef Vogt; Rosa Maier, dann Flaig, Braut; Hermann Flaig (Bräutigam); † Alois Flaig; Kinder vorne, wieder von links: † Robert Hils; † Gabi Hils (gestorben mit 10 Jahren); Karl-Heinz Hils (verheiratet in Polen). [Seite 30]
Hochzeitszug am 22. September 1956 in Dunningen vor dem Brunnenmacherhaus an der Bösinger (jetzt Oberndorfer) Straße, von hinten links: † Wendelin Hils (Klause Wendel); † Seine Mutter Maria Hils (jemand verdeckt?); † Bäsle Rosina Graf, geb. Maier; † Gotte Johanna Werner von Schramberg; † Johannes Flaig, Lackendorf; Karl Mauch (Ketterer Karl); Norbert Maier; † Josef Wiedemann, Bobingen; [Seitenumbruch 31/32] Arnold Flaig; † Hedwig Mauch, geb. Werner; Sieglinde Maier, geb. Langenbacher; † Otto Maier (Brunnenmacher); Maria Lämmerhirt, später Flaig; Johanna Maier, später Vogt; Josef Vogt; Rosa Maier, dann Flaig, Braut; Hermann Flaig (Bräutigam); † Alois Flaig; Kinder vorne, wieder von links: † Robert Hils; † Gabi Hils (gestorben mit 10 Jahren); Karl-Heinz Hils (verheiratet in Polen). [Seite 30]
Von links: Alois Flaig, Braut Rosa mit Hermann Flaig und Johanna Maier (Schwester von Rosa). [Seite 31]
Von links: Alois Flaig, Braut Rosa mit Hermann Flaig und Johanna Maier (Schwester von Rosa). [Seite 31]
Das Bild Kinder- und Enkelschar von Hermann und Rosa 1998 [Seite 32] ist online aus Gründen des Persönlichkeitsrechts nicht verfügbar.

Brunnenmacher's Geschwister, von links: Norbert (*1941), Johanna (*1937), Rosa (*1931) und Karl (*1928). [Seite 33]
Brunnenmacher’s Geschwister, von links: Norbert (*1941), Johanna (*1937), Rosa (*1931) und Karl (*1928). [Seite 33]

Der Stammbaum beider Seiten

Die Einträge sind auf dem Stand vom 30.7.2008. Zusätzlicher Text im Buch: Der Stammbaum, welcher von Hermann selbst recherchiert und erstellt wurde, musste für dieses Buch auf vier Seiten verteilt werden; die Abschnitte überlappen sich aber, so dass die Übergänge klar sein sollten. Die ersten zwei Seiten sind der Stammbaum von Hermann, die letzten zwei der von Rosa bis zu deren Hochzeit. [Seiten 35-38]
Die Einträge sind auf dem Stand vom 30.7.2008. Zusätzlicher Text im Buch: Der Stammbaum, welcher von Hermann selbst recherchiert und erstellt wurde, musste für dieses Buch auf vier Seiten verteilt werden; die Abschnitte überlappen sich aber, so dass die Übergänge klar sein sollten. Die ersten zwei Seiten sind der Stammbaum von Hermann, die letzten zwei der von Rosa bis zu deren Hochzeit. [Seiten 35-38]

Anhang

Schulklasse von Hermann Flaig (vorne, dritter von rechts, 1935). Hinterste Reihe von links: Lehrer Sendele, Paul Weidner, Oskar Staiger, Willy Wohlfahrt, Franz Moosbacher, Siegfried Haas; Zweithinterste Reihe von links: Irma Staiger, Frida Staiger, Gertrud Kempel, Else Stern, Erika Rall, Gertrud Benner, Anna Moosbacher, Josefine Pinarelli; Mittlere Reihe von links: Maria Weidner, Blandine Hirt (Hochwald), Anna Engeser (Hochwald), Maria Mauch, Irmgard Engeser (Hochwald), Hanna Weidner, Gunda Scheuermann (Hochwald); Zweitvorderste Reihe von links: Oswald Hirt (Hochwald), Ludwig Roming, Roman Sendele, Helmut Pfundstein, Paul Sauter, Hermann Engeser (Hochwald), Geißelmann, Herbert Grießhaber; Vordere Reihe von links: Karl Glunk, Willy Benner, Otto Staiger, Walter Glunk, Hermann Flaig, Alois Flaig, Hermann Rall. [Seite 40]
Schulklasse von Hermann Flaig (vorne, dritter von rechts, 1935). Hinterste Reihe von links: Lehrer Sendele, Paul Weidner, Oskar Staiger, Willy Wohlfahrt, Franz Moosbacher, Siegfried Haas; Zweithinterste Reihe von links: Irma Staiger, Frida Staiger, Gertrud Kempel, Else Stern, Erika Rall, Gertrud Benner, Anna Moosbacher, Josefine Pinarelli; Mittlere Reihe von links: Maria Weidner, Blandine Hirt (Hochwald), Anna Engeser (Hochwald), Maria Mauch, Irmgard Engeser (Hochwald), Hanna Weidner, Gunda Scheuermann (Hochwald); Zweitvorderste Reihe von links: Oswald Hirt (Hochwald), Ludwig Roming, Roman Sendele, Helmut Pfundstein, Paul Sauter, Hermann Engeser (Hochwald), Geißelmann, Herbert Grießhaber; Vordere Reihe von links: Karl Glunk, Willy Benner, Otto Staiger, Walter Glunk, Hermann Flaig, Alois Flaig, Hermann Rall. [Seite 40]
Schulklasse von Ida Maier (blaues Kreuzchen, hinten, sechste von links), Frau von Otto Maier, Mutter von Rosa; Zweithinterste Reihe, vierte von links: Ihre Schwester Hedwig Maier mit demselben Kleid, ein Jahr älter. [Seite 41]
Schulklasse von Ida Maier (blaues Kreuzchen, hinten, sechste von links), Frau von Otto Maier, Mutter von Rosa; Zweithinterste Reihe, vierte von links: Ihre Schwester Hedwig Maier mit demselben Kleid, ein Jahr älter. [Seite 41]
Vermutlich Familie Theodor Schaumann um 1900. [Seite 42]
Vermutlich Familie Theodor Schaumann um 1900. [Seite 42]
Gülle muss weg! (Hermann Flaig auf der Eschbronner Straße in Lackendorf). [Seite 43]
Gülle muss weg! (Hermann Flaig auf der Eschbronner Straße in Lackendorf). [Seite 43]

Nicht benutzte Bilder

Sterbebildchen: Zur frommen Erinnerung im Gebete an unseren lieben, treubesorgten Vater August Maier, geboren am 10. Juli 1860, gestorben am 6. Juli 1938. Zum frommen Andenken im Gebete an unsere liebe, unvergessliche Mutter Katharina Maier, geb. Nester, geboren am 24. Oktober 1861, gestorben am 19. August 1938.
Sterbebildchen: Zur frommen Erinnerung im Gebete an unseren lieben, treubesorgten Vater August Maier, geboren am 10. Juli 1860, gestorben am 6. Juli 1938. Zum frommen Andenken im Gebete an unsere liebe, unvergessliche Mutter Katharina Maier, geb. Nester, geboren am 24. Oktober 1861, gestorben am 19. August 1938.
Kriegsversehrte: Ehrentafel der Kriegsteilnehmer 14/18. Gemeinde Lackendorf.
Kriegsversehrte: Ehrentafel der Kriegsteilnehmer 14/18. Gemeinde Lackendorf.
Kirche
Kirche
Leichenrede: gehalten am Grabe der Josefine Flaig am 11. Oktober 1913 in Lackendorf von H.H. Expositurvikar Merk.
Leichenrede: gehalten am Grabe der Josefine Flaig am 11. Oktober 1913 in Lackendorf von H.H. Expositurvikar Merk.

Nachtrag: Eine Woche nach Veröffentlichung dieser Online-Version, am 17.10.2011, verstarb Hermann Flaig, etwas vor Mitternacht, am Todestag seiner Mutter.