20 Miles, die Wahrheit und so

Coverbild von 20 Miles, die Wahrheit und so

Das Album aus meiner Zivi-Zeit in Heiligenbronn, dessen Lieder Teile schon ab Weihnachten 2003 entstanden sind. Die Alte Seite des Albums stammt noch von jo.devicenull.net, deren drei CD-Bilder Photo Löffler in Schramberg gemacht hat. Hintergrund der Musik war vor allem Nihilismus, Berlin und Agnostizismus, lila Himmel, liber primus, Radiohead, Willenslähmungen und ständige Fahrten ins JUZ Panama in Sulz, Abiball-Musik, Southside, fli4l-ISDN-Router, Ausweitung der Kampfzone, Der Prozess, Elementarteilchen, Also sprach Zarathustra und andere. Fertiggestellt dennoch am 15. April 2005. Rechtsklick auf einen Track bringt meistens die Möglichkeit, die MP3-Datei herunterzuladen. Thanks to Raphael Jerger für 20 seconds of Bass bei Es Allegro. Dank an Ralf Stange for playing die Klampfe bei Johnny. Packaging painted & designed von Judith Schanz & Batze Morowski. Thank you. Erdacht, gespielt, recorded, dawed & vollendet produced von mir im Winter 04/05. Everything committed in my room in Beffendorf, Germany. It’s gonna be a glorious day! Hope you are ok.

Und die Lieder der B-Side:

Die vier Samples von der alten Seite des Albums:

Und zuletzt noch die J. Nightmare Video SE von deren alter Seite.